Cris Cosmo steht für Sommer, Liebe und einen Hauch Revolution. Seit zehn Jahren mischt er deutsche Texte mit handgemachtem Pop, Latino-Reggae-Einflüssen und clubbigen Livebeats. Seinen Künstlernamen bekam Cris, als er mit Straßenmusik durch die Welt unterwegs war. In Südamerika nahmen die Leute dem sprachbegabten Chico mit der Gitarre seine deutschen Wurzeln nicht ab. Und nannten ihn einfach „Cris Cosmo“ – den Weltbürger-Cris.

Der 37-Jährige Vollblutmusiker ist Zeit seines Lebens auf der Bühne zu Hause und liebt es, mit seinem Publikum zu feiern. Cris hat mehr als 2000 Konzerte in aller Herren Länder gespielt, war bereits für den Echo nominiert und nahm 2012 an Stefan Raabs Bundesvision Song Contest teil.

Cris Cosmo

Cris stammt aus einer musikalischen Familie. Er komponiert eigene Melodien am Klavier mit neun Jahren, schreibt erste Songs mit zwölf. Ein Jahr später gründet er mit seinem Bruder und zwei Freunden die Rockband NTS. Die Band zieht elf Jahre lang ihr Ding durch: unzählige Konzerte, Newcomer des Monats bei Viva, irgendwann ein Major Deal, ein kleiner Sommerhit („Ich und Du“), Echo Nominierung, Radio Regenbogen Newcomer Award.

Tobi Nessel

Drummer

Tobi und Cris touren als Duo oder mit der Band durch die Lande. Als Teenager standen sich beide als Konkurrenten bei einem Bandbattle gegenüber (Cris‘ Band macht damals die von Tobi total nass) – trafen sich vor mehr als zehn Jahren in Mannheim wieder und eine dicke Freundschaft begann.

Tobi Nessel studierte drums in Frankfurt, ist Inhaber der privaten Musikschule Klangfabrik in Mannheim und ist besonders im Rhein-Neckar-Kreis als Musiker, Schlagzeuglehrer, Dirigent, Produzent und Workshopdozent unterwegs.

Verena König

Percussions & Backings

Cris nennt Verena oft seine „Councelor Troy“. Neben Percussions, Didgeridoo und Backing Vocals berät sie Cris dank ihrer feinen Antennen.

Neben der Musik ist Verena psyochtherapeutische Heilpraktikerin und rette Menschen vor seelischen Abgründen. Sie ist die totale Eso Tante und in dem Metier unfassbar gebildet, drängt das aber keinem auf. Sie ist natürlich auch vegan und hat keine Laster. Fast ein bisschen zu gut für diese Welt. Cris ist da ganz anders, wäre aber gerne mehr wie Verena. Aber trotzdem noch ein Mann.

Julian Michel

Bass

Julian spielt Bass bei Cris Cosmo. Ursprünglich kommt er aus Hofheim im Rhein-Main Gebiet. Ein Freund von Cris brachte ihn mal zu nem Konzert mit, seitdem wollte er jahrelang nicht mehr nach Hause. Inzwischen hat Julain ein Neues gefunden:  in Salzburg in Österreich. Diese verdammte Liebe ! Seine musikalischen Wurzeln hat Jules im Bereich Soul, Pop und Funk der 60/70er Jahre, versetzt mit einem guten Schuss elektronischer Musik. Julian vergöttert Rammstein.

Matthias Orgler

Keys

Orgler ist der Soundprofessor von Cris Cosmos Band, lebt in Frankfurt, macht in IT und Startups coachen. Baby hat er auch grade frisch gemacht. Man nennt ihn auch liebevoll „Weird Dude goes crazy on Keyboard“.

Darius Schahbahsian

Sax

Darius und Cris kennen sich schon seit Ewigkeiten. Anfang ihrer Zwanziger fuhren sie gemeinsam mit einem Reisebus voller Musiker nach Italien, um mit ihren Bands „NTS“ (Cris) ,  „Rising Soul“ & „Bucket Ghost“ (Darius) Konzerte zu spielen. Die Leidenschaft der beiden für das Jammen brachte sie bald in Verbindung. Irgendwann war Darius plötzlich bei Cris‘ Gigs dabei und brachte auch noch andere Bläser mit. Später gründeten die beiden mit zwei weiteren Gesellschaftern das Minilabel „Musik für die Bewegung“, das ausschließlich Cris Cosmo veröffentlich.

Marko Mebus

Marko sorgt für die Portion Jazz in der Band. In seinen jungen Jahren ist er schon viel unterwegs, unter anderem im Bujazzo (der Auswahlbigband Deutschlands. Das wäre so wie für Sänger „the Voice“ zu gewinnen, aber ohne den albernen TV Hassle). Marko ist noch relativ neu bei Cris Cosmo, aber schon quasi beim ersten gemeinsamen Gig voll angekommen. Marko studiert derzeit noch Jazztrompete in Mainz und leitet mehrere eigene musikalische Projekte.